Seminare für Verkaufssprache, gegen Stress & Druck & Übungsprogramme

Liebe Verkäuferinnen & Verkäufer,

Liebe Inhaber,

Liebe Geschäftsführer handwerklicher Betriebe

seit vielen Jahren gebe ich Seminare zur Verkaufssprache für den Einzelhandel, in der Bäcker- und Konditorenbranche, auch für Manufakturen im Allgemeinen. Es ist sehr schade, das ich in unendlich vielen Situationen vor Ort erlebe, das Verkaufssprache im Prinzip diese Floskeln wie: „Was darf‘s denn sein ?…., Kommt noch was dazu ?……, Was darf es denn Schönes sein?“, oder Ähnliches beinhalten. Muss das so sein? Inzwischen weiß ich, dass es wichtig ist Zusammenhänge zu vermitteln: z.B. von Sprache und Bewegung, von sprechen & bewegen. Es ist wichtig zu erklären, welche Effekte das Zusammenspiel im Verkauf bewirken kann.

Verkaufen muss nicht Stress bedeuten, ist es aber oft. (siehe Übungsprogramm & Thema: Zeitdruck)  Dahinter stecken viele Faktoren, die sich schnell durch ein Lob, eine Motivation, eine Anerkennung vom Chef oder von der Chefin aus der Welt schaffen lassen. Meine Erfahrung sagt: das passiert ein bischen zu wenig.

…….und meine Beobachtungen überzeugen mich mit der Feststellung, das die Führung in handwerklichen Betrieben sich verändern muss.

Ich freue mich auf Ihre Anfragen und Hinweise und wünsche gute Geschäfte!

Alles Freundliche!

Dr. Karin Raschinsky