Allgemeine Teilnahmebedingungen:Bereich: Seminare

1. Bereich: Seminare:

Die allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für die auf

www.Manufaktur-Helden.de veröffentlichten Seminare.

Die Seminare werden von Dr. Karin Raschinsky durchgeführt.

Änderungen der Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer schriftlich mitgeteilt. Sie gelten als bestätigt und akzeptiert, wenn der Teilnehmer nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Widerspruch muss innerhalb von 2 Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen erfolgen.

 

2. Der Seminarvertrag:

Ein Seminarvertrag mit Dr. Karin Raschinsky ist dann vorhanden, wenn die Übermittlung und somit die Bestätigung der Teilnahmeerklärung für das gewählte Seminarthema erfolgt ist. Gültigkeit hat die Bestätigung per Fax oder per mail. Er beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

Jeder Teilnehmer erhält nach Eingang seiner Teilnahmeerklärung eine Bestätigung für den Eingang seiner Teilnahmeerklärung.

Nach Eingang der Teilnahmeerklärung erfolgt die Rechnungsstellung durch Dr. Raschinsky.

Die Begleichung ist bis spätestens 3 Tage vor Beginn des Seminars fällig.

Die Kosten werden mit den Auftraggebern auf ihren Wunsch individuell abgestimmt.

Die Kosten sind aber auch jeweils auf den Scripts im Download bzw. auf den Teilnahmeerklärungen verzeichnet. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlich festgelegten Umsatzsteuer.

In jedem Anmeldeformular befindet sich der Passus:

Zustimmung zur Datenverarbeitung: Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

3. Stornierung – Rücktritt:

Der Teilnehmer kann bis 7 Werktage vor Beginn des Seminars zurücktreten.

Er erhält dann das bereits eingezahlte Geld in voller Höhe erstattet.

Ist die Rücktrittsfrist verstrichen, erhält der Teilnehmer aus Gründen der höheren Gewalt z.B. Krankheit, die Erstattung der Teilnahmegebühr. Der Teilnehmer gibt die Gründe an. Nimmt der Teilnehmer ohne Angaben von Gründen nicht am Seminar teil, wird die Gebühr nicht erstattet.

3.1. Der Teilnehmer kann aber auch seine Teilnahme stornieren und auf einem anderen Zeitpunkt umbuchen bzw. einen individuellen Termin vereinbaren. Die Teilnahmegebühr wird ihm gut geschrieben bzw. verrechnet.

4. Allgemeine Teilnahmebedingungen:

4.1. Der Teilnehmer verhält sich vertragswidrig, wenn er ungeachtet einer Abmahnung die Veranstaltung nachhaltig stört, oder wenn er sich in erheblichem Maße entgegen der Guten Sitten verhält, so dass ein reibungsloser Ablauf der Veranstaltung gewährleistet werden kann. In diesem Fall behält sich der Veranstalter vor, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Falle nicht erstattet.

4.2 Der Seminarleiter/Coach/Trainer ist gegenüber den Teilnehmern für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

4.3 Die Teilnehmer verpflichten sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstößen ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.


4.4. Vor der Veranstaltung muss der Trainer/Coach/Seminarleiter des Veranstalters über gesundheitliche Probleme und etwaige Erkrankungen informiert werden, damit der entsprechende Teilnehmer bestmöglich vor Schaden bewahrt werden kann.
Bei erkennbaren gesundheitlichen Problemen ist der Veranstalter berechtigt, den betreffenden Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.


4.5 Der Teilnehmer ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Teilnehmer ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich den Trainern/Coaches/Seminarleitern zur Kenntnis zu geben. Diese sind von dem Veranstalter beauftragt, für Abhilfe zu sorgen, sofern dies möglich ist. Unterlässt der Teilnehmer schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so verwirkt er einen Anspruch auf Minderung des Teilnahmepreises.
Gegen einen Unfall und Bergung ist jeder Teilnehmer nur im Rahmen seiner eigenen Unfallversicherung versichert.

4. Gerichtsstand

Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht. 

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist ausschließlich der Sitz der Agentur.

5. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.