Beobachtungen

Post & Bewegung aus den "Havelauen" der Landbäckerei Kirstein

Es geht um die Umsetzung: „Unser Brot hat‘s drauf…..“ mit dem Ziel: die prämierten Brote bei der letzten Brotprüfung aktiv zu verkaufen.

Saskia und Gitti aus der Filiale „Zum Großen Zernsee“ wollen Verkaufssituationen selbst bestimmen. Sie wissen, dass sie sich für eine Umsatzsteigerung nicht auf die Kundenfragen allein verlassen können.

Mit Kunden reden, manchmal ein schmaler Grad.... & ein gut gemeinter Rat

….aus einer Spandauer Bäckerei-Filiale: Es ist Mittagszeit: die Verkäuferin arbeitet allein.

Zwei Damen wollen ein Buletten-Brötchen. Eine Dame entscheidet sich doch so: kein Brötchen aber Bulette……Die Verkäuferin packt freundlich das Buletten-Brötchen zurück. Mit einer halben Drehung und einem Lächeln legt sie die Bulette in die Mikrowelle.

Wie denkt man hier über den Kunden?....aus einer Bäckerei -Filiale im Potsdamer Hauptbahnhof

Mitgehört in einer Bäckerei-Filiale im Potsdamer Hauptbahnhof: Wie denkt man hier über den Kunden?

Beide Verkäuferinnen haben so laut gesprochen, das ich mich ihrem Gespräch nicht entziehen konnte

Verkäuferin: „Ich hatte das Gefühl, das ich wenig Umsatz gemacht habe. Hatte aber dann doch 400, 00 € in der Kasse, obwohl ich ja nur rumgestanden habe.“

Kasse & "Kommt noch was Dazu....?"

Eine typische Situation an der Kasse: Verkäuferin tippt die Preise ein und fragt über die Kasse hinweg, oft auch ohne richtig aufzublicken: „Kommt noch was Dazu?“

Was soll jetzt noch dazu kommen?

Ein Produkt kann leider nicht sprechen.....und der Kunde hat ja maximal 2 Sekunden Zeit darüber nachzudenken: „...was jetzt noch dazu kommen soll.“ Warum soll ihm in den letzten Sekunden noch etwas einfallen.